Bläuer AG

Uhren & Bijouterie

Bälliz 40

CH 3600 Thun

Tel: +41 33 223 21 66

info(at)blaeuerag.ch

Frieden AG

Creative Design

Obere Hauptgasse 37 

3600 Thun

Tel: +41 33 222 28 77

info(at)frieden.ch

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

2019 by AMG Webdesign

Wir sind offizieller Partner der Marken Meister, Eduard G. Fidel, Furrer Jacot und Locher Schmuck

Materialberatung

Weissgold
Gelbgold
Rotgold
Platin
Carbon
Mehr anzeigen

Weissgold

Wie der Name schon sagt, ist das Grundmaterial Gelbgold.

Aber auch Weissgold ist nicht ganz weiss, daher ist der Name etwas verwirrend.

Die etablierteste Legierung ist 585 und 750 mit Mangan, welches zwar hell ist, aber einen leichten Gelbstich aufweist. Ausserdem gibt es Legierungen mit Palladium, in dieser Mischung hat das Material keinen "Gelbstich", allerdings sind die Ringe dann etwas dunkler, man spricht hier auch von Graugold.

99% aller Weissgold Ringe werden "rhodiniert" damit sie völlig weiss werden.

Diese Rhodiumschicht trägt sich allerding im laufe der Zeit ab, und das eigentliche Weissgold kommt zum Vorschein. Die Ringe können natürlich jederzeit wieder nachrhodiniert und aufgefrischt werden.

Gelbgold

Für die Trauringfertigung ist reines Gold zu weich.

Um es härter und widerstandsfähiger zu machen oder um die Farbe zu verändern, werden andere Edelmetalle dazulegiert (beigemischt).

In der Schweiz wird hauptsächlich die Legierung 750 gewählt, was 750 Teilen Gold von 1000 Teilen entspricht.

Es gibt auch die Legierungen 375 und 585, allerdings wird die Farbe heller, desto tiefer der Goldanteil in der Legierung ist. Die 750 Legierung nähert sich der einzigartigen Farbe des reinen Goldes.

 
 

Rotgold

Die Farbgebung erhalten Rotgold und Roségold von Kupfer, das dem Gold hinzugefügt wird. Je höher der Kupferanteil im Edelmetall, desto stärker die rote Färbung.

Bei Rotgold weist die Legierung einen hohen Kupferanteil und somit eine rostrote, dem Kupfer ähnliche Farbe auf. Neben der Farbgebung verleiht das Kupfer einer Rotgoldlegierung zusätzlich eine erhöhte Festigkeit und Härte.

Beim Roségold weist das Edelmetall einen geringeren Kupferanteil und einen höheren Goldanteil auf. Oftmals wird bei qualitativ hochwertigem Roségold, zusätzlich Silber oder Palladium beigemengt - Elemente die entfärbend wirken und die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit des Schmucks gegenüber äusseren Einwirkungen verbessern.

Die warme Farbe von Rot- und Roségold schmeichelt dem entsprechenden Hautton.

 

Platin ist das wertvollste aller Materialien.

Platin ist zäher, robuster und schwerer als alle anderen Schmuckmetalle. Es verblasst nicht, ändert nie die Farbe und ist sehr hautverträglich.

Platin kommt etwa 30 Mal seltener vor als Gold, dazu ist die Gewinnung sehr aufwändig und teuer.

Anders als bei Goldringen, kommt es bei Platinringen zu sehr geringem Abrieb. Dadurch verliert der Ring auch nach langem Tragen nicht gross an Gewicht. Es gibt Kratzer, aber das Material verschiebt sich lediglich oberflächlich.

Platin

 

Carbon

Carbon ist ein Designerwerkstoff der nicht in der Natur zu finden ist.

Es besteht aus Kombination aus reissfesten Fasern aus reinem Kohlenstoff und einem Bindemittel, meist Polymer, das die die Zwischenräume der Fasern füllt und so einen festen Körper, in unserem Fall einen Trauring erzeugt.

Carbon wird dort angewendet, wo es auf höchste Festigkeit und ein geringes Gewicht ankommt, zum Beispiel in der Luftfahrt, im Automobilbau oder der Raumfahrt.

Sie sehen, das Material ist äusserst beständig gegen Umwelteinflüsse und Temperaturschwankungen.

Jeder Ehering ist ein Unikat, da die Wicklung der Fasern nie identisch ist und somit immer ein anderes Muster ensteht.